Javascript ist deaktiviert. Bitte aktivieren sie es um alle Funktionen dieser Seite zu nutzen!

Zeitleiste

Einblicke in die Zeit des Unternehmens

2000

  • Erwerb Grundstück Dresdner Str.168
  • Erweiterung und Gestaltung der Einfahrt
  • Sohn Andy Nietzold beendet erfolgreich Lehre in Baden-Württemberg
  • Teilnahme an der Landesgartenschau in Zittau

1998

  • Sanierung des Gebäudes an der Dresdner Str. 170
  • Bepflanzung an neuen Balkons und Vorgarten
  • Beginn Gärtnerlehre des Sohnes Andy Nietzold
  • Erstmalige Durchführung der Aktion „Blühendes Sachsen” in Sachsen eröffnet durch Minister für Land- und Forstwirtschaft Herrn Jähnichen in unserem Betrieb

1997

  • Tochter Floristmeisterin
  • Bau eines Regenwassersammelbeckens (115m³)
  • Errichtung eines Venlogewächshauses (700m²) mit Ebbe-Flut-Tischen, Klimacomputer und Energieschirmen
  • Erweiterung der Verkaufsanlage um 70m²
  • Kauf des Verbindungsgrundstückes zur Dresdner Straße

1996

  • Teilnahme an der Landesgartenschau in Liechtenstein
  • „Anerkennung” für besondere Leistung bei der Gestaltung einer Schaufläche Herbstzauber

1992

  • Teilnahme an der Dresdner Blumen- und Gartenschau
  • „Anerkennung” für die Präsentation des Verkaufsstandes
  • „Dresdner Gold” für die Gestaltung einer Schaufläche

1991

  • Errichtung des Verkaufsgewächshaus
  • Umstellung der Produktion auf ausschließlich Zierpflanzen
  • Dienstleistungen werden angeboten

1990

  • Tochter Peggy schließt Floristenlehre ab und tritt in den Betrieb ein.
  • Umstellung der Heizung von Kohle auf Öl.

1989

  • Bau des Sozial- und Wohngebäudes.

1988

  • Bau des Heizhauses und des eigenen Brunnens.

1971

  • Aufbau der Häuser 5-8 (480 m² aus Abbruchmaterial)

1970

  • Errichtung Haus 1 (120m² Eigenbau).

1969

  • Hochzeit mit Karin Mehnert (seit 67 im Betrieb tätig).
  • Zukauf Wachtelberg Blaufichtenplantage.

1967

  • Übernahme des Betriebes durch Gärtnermeister Peter Nietzold.

1965

  • Bau der Erdhäuser (Eigenleistung)

1958

  • Tod des Inhabers.
  • Weiterführung des Betriebes durch die Ehefrau.

1932

  • Übernahme der Gärtnerei durch Paul Nietzold und Ehefrau Gertrud.

1913

  • Betriebsgründung in Freital-Birkigt durch Gustav Moritz Nietzold.
  • Drei Jahre später Verlegen der Handelsgärtnerei an den jetzigen Standort, vorwiegend Gemüseproduktion.